Online und vor Ort 1. Juni bis 1. Juli 2021
Sonntag
27. Juni 2021
Datum: 27.06.2021 | Uhrzeit: 21:00 Uhr | Ort: Deichdiele | Eintritt: Spende erwünscht ...

Günter Kutzke – Ein Gedicht kann eine Brücke sein

Es geht um exklusive Brücken zu anderen Einzelnen, um Holzwege zu Dir selbst, um Zugänge zu Sinnfragen, um Umwege oder Tunnelarbeiten, Klappt-nicht Brücken sowie Luftbrücken um vom Leben zu naschen. Manchmal scheint es besser Brücken abzureißen, andererseits macht es viel Sinn neue Brücken aufzubauen. Wer sich hinterher darüber streitet wer den größten Teil gebaut hat, hat wohl von Anfang an verloren. Solange ich Brücken baue, habe ich Ziele, eine Zukunft will wohin. Wer hin ist, bewegt sich auch nicht mehr. Manche hocken auf einer uferlosen Brücke im nirgendwo. Sie wundern sich, dass niemand zu Besuch kommt nur weil man alle Brücken abgerissen hat. Mein Verhältnis zu Brücken bewirkt ob sich in meinem Leben noch was bewegt.
Brückentage kennen alle, ich will mehr Brückennächte.

Günter Kutzke lebt seit 1985 in Wilhelmsburg und gehört zum „Inselinventar“. Er ist dem Stadtteil verbunden durch seine langjährige Arbeit als Diakon und Sozialpädagoge (1985-92) in der Emmauskirche: Diakon, Dichter und DJ, bisherige Veröffentlichungen im Selbstverlag mit anderen zusammen. Er hat in der Wilhelmsburger Schreibwerkstatt „Klub der lebenden Dichter“ mitgearbeitet und auch Lesungen in Zusammenarbeit mit dem Kunstbüro Wilhelmsburg gestaltet. Als DJ hat er insbesondere am etwa 10 Jahre währenden Projekt Funky Friday die Platten rotieren lasse. Die Welt ist aber nicht nur eine Scheibe sondern auch für die Wortschmiedekunst schlägt sein Herz.
Einige direkt vor Brücken aus Wilhelmsburg vorproduzierte Gedichtlesungen werden gestreamt , andere direkt und live aus der Deichdiele vorgetragen


Die Veranstaltung wird online übertragen aus folgender Location:




Deichdiele
Veringstr. 156
21107 Hamburg-Wilhelmsburg




Die Orte der Worte >>