zurück
Samstag
26. Juni 2021Logo: Online-Lesung
Bild zur Lesung
nein
26.06.2021 | 19:00 Uhr | Eintritt: Spende erwünscht ...
Lesung teilen - Symbol
  • Lesung per Mail versenden
  • Lesung per Twitter teilen
  • Lesung per Facebook teilen
Nicolas Grunwald – Texte über Impf-Irrsinn, Arbeitssuche und Humankapital, Querdenker und andere Absurditäten

Wer es giftig und ätzend mag, fragt einen Chemiker. Oder einen Satiriker. Nicolas Grunwald ist beides, und kam über Gruselgeschichten zur Satire, als er feststellte, dass die entsetzlichsten Ausgeburten der Hölle sich nicht in Grüften und Katakomben herumtreiben. Sie posten in Internetforen und arbeiten beim Jobcenter oder dem Kundenservice eines Dienstleistungsunternehmens, denn der größte Horror ist die Realität.
Nicolas Grunwald war schon ein Grufti, lange bevor er von der Existenz einer Gruftiszene wusste. Er las mit acht Jahren „Der Kleine Vampir“ von Angela Sommer-Bodenburg, und ist seitdem von diesem Thema besessen, denn es erklärt seine starke Abneigung gegen Sonnenlicht und seine Vorliebe für unterirdische Räumlichkeiten. Nicolas Grunwald lebt in Hamburg, zusammen mit seiner Frau, die an seinem Knoblauchkonsum verzweifelt, und einer Katze, die, wenn sie mal nicht schläft, unsichtbare Geistermäuse jagt.

Die Lesungen bei Alles wird schön e.V. werden zum genannten Termin entweder als Video ausgestrahlt oder als Livestream gesendet bzw. hybrid mit Publikum aufgeführt.

Infos siehe Aws Webseite info@alleswirdschoen.de, www.alles-wird-schoen-e-v.de


Veranstaltungsort

LITERATURKALENDER