zurück
Mittwoch
9. November 2022Logo: Vor-Ort-Lesung
Bild zur Lesung
Foto Patrick Bernhardt
09.11.2022 | 19:00 Uhr | Kulturbäckerei Hanstedt | Eintritt: Spende
Lesung teilen - Symbol
  • Lesung per Mail versenden
  • Lesung per Twitter teilen
  • Lesung per Facebook teilen
Rebekka Eder – Der Duft von Zimt
Bild zur Lesung

Hamburg 1812: Die junge Josephine führt mit ihrem Onkel eine kleine Bäckerei. Doch die französische Besetzung der Stadt stellt die beiden vor die Herausforderung, genug Zutaten zu beschaffen. Als ihr Onkel aufgeben will, überredet Josephine ihn, Thielemanns Backhus allein weiterführen zu dürfen. Er hat nur eine Bedingung: Sie soll endlich heiraten – ausgerechnet den Postboten Christian Schulte, der überraschend wenig Mitgefühl für die Nöte der Hamburger Bevölkerung zeigt. Gleichzeitig wird ihr der Soldat Pépin Sabatier, der in der Backstube ein und aus geht und stets von den Köstlichkeiten Frankreichs schwärmt, immer sympathischer. Besonders der Duft von Zimt hat es ihm angetan – genau wie Josephine. Zusammen mit Pépin kommt sie nicht nur einem alten Familiengeheimnis auf die Spur, sondern erfindet auch ein Gebäck, das Thielemanns Backhus retten könnte … Ein zauberhafter Roman über das wohl beliebteste Hamburger Gebäck: das Franzbrötchen! 

Rebekka Eder ist ein Pseudonym. Die Autorin (Jg. 1988) stammt aus Kassel, studierte Theaterwissenschaft und Germanistik und begann währenddessen zu schreiben. Nachdem sie als Journalistin und Werbetexterin arbeitete, machte sie ihre Leidenschaft zum Beruf. Heute schreibt und lebt sie auf dem nordhessischen Land. Sie ist fasziniert von geschichtsträchtigen Orten, alten Fotografien und gut gehüteten Familiengeheimnissen. Und nicht zuletzt hat sie eine große Schwäche für Zucker und Zimt. 


Veranstaltungsort

Kulturbäckerei Hanstedt

Am Ehrenmal 3
21721 Hanstedt

http://kulturbäckerei-hanstedt.de

Telefon: 0160 - 99754850
LITERATURKALENDER